Aktuelles

Neueste Meldung:

Der Verband Deutscher Antiquare hat einen „Preis für Junge Sammlerinnen und Sammler“ ausgeschrieben. Teilnahmeberechtigt sind Büchersammlerinnen und Büchersammlerinnen im gesamten deutschsprachigen Raum (also auch aus Österreich), die höchstens 35 Jahre alt sind. Wir möchten unsere jungen Mitglieder, aber auch alle jungen Sammlerinnen und Sammler in Österreich, die sich unserer Vereinigung noch nicht angeschlossen haben, dazu ermuntern, sich an diesem neuen Wettbewerb zu beteiligen.
Einsendeschluss ist der 14. November 2019. Die näheren Bedingungen gehen aus dem Poster und der Pressemitteilung des VDA hervor.

Wir dürfen außerdem darauf aufmerksam machen, dass unser Mitglied Prim. Univ. Prof. Dr. Josef Smolen am 28. Oktober 2019 um 18:30 Uhr im Österreichischen Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseum, 1050 Wien, Vogelsanggasse 36, die von ihm erarbeitete Bibliographie zu der von Franz Pfemfert 1917 bis 1925 im Verlag der Wochenschrift Die Aktion herausgegebene Reihe „Der rote Hahn“ vorstellen wird. Nach dem von ihm 2003 und in 2., erweiterter Auflage 2015 vorgelegten Verzeichnis zu der Serie „Der jüngste Tag“ hat Herr Prof. Smolen erneut eine bedeutende Buchreihe des Expressionismus bibliographisch erschlossen.

Zunächst aber laden wir, nach dem erfolgreichen Auftakt im Schottenstift am 18. September, zu unserer nächsten Veranstaltung ein am

Mittwoch, 9. Oktober, um 18:00 Uhr in der Galerie Druck & Buch, 1090 Wien, Berggasse 21  (neben dem Freud-Museum) .

Die Leiterin der Galerie, unser Mitglied Susanne Padberg, wird uns aus ihrer jahrzehntelangen Erfahrung als Galeristin mit internationalem Aktionsradius einen Überblick über die zeitgenössische Szene der Buchkunst geben und mit einem „Blitzseminar“ Grundlegendes zum Sammeln von Künstlerbüchern und Buchkunst vermitteln.  Dabei werden wir nicht nur eine Auswahl herausragender Werke gezeigt bekommen, sondern begegnen auch den Arbeiten des renommierten US-amerikanischen Buchkünstlers Ken Botnick. Im Zentrum der soeben eröffneten Ausstellung steht eine typographisch wie drucktechnisch hochinteressante Auseinandersetzung/Weiterführung der Encyclopédie von Diderot. Erste Informationen dazu können Sie der Homepage der Galerie entnehmen www.druckundbuch.de

Unser weiteres Veranstaltungsprogramm für das zweite Halbjahr 2019:

 
   30. Oktober, 18:00 Uhr  
  Vortrag von Wolfgang Reitzi über „Die Borso-Bibel: Wege und Irrwege eines           kostbaren Buches" in der Österreichischen Gesellschaft für Literatur, Palais Wilczek, 1010, Herrengasse 5.
   6. November, 18-21 Uhr  
   "Treffpunkt für Buchliebhaber" in der "Bibliothek" (Extrazimmer) des Café Museum, 1010, Operngasse 7.
   4. Dezember, 19:00 Uhr  
  Vortrag von Martin Tiefenthaler (österreichische typographische gesellschaft, tga) zum Thema „Typographie für Buchliebhaber“ (Arbeitstitel) in den Loos-Räumen der Wienbibliothek (Musiksammlung), 1010, Bartensteingasse 9.

WEBCounter by GOWEB